Jeder Mensch will sich in seinem Zuhause wohl fühlen und auch die Technikbranche richtet sich nach diesem Bedürfnis. So wissen viele Menschen nicht, dass das Wohlgefühl in den eigenen vier Wänden nicht etwa nur von der Einrichtung abhängt. Nein, es gibt diverse andere Faktoren, die das Raumklima beeinflussen können, in dem man sich aufhält, wohnt, schläft und eben einfach sehr viel Zeit verbringt. Dazu zählt zum Beispiel die Luftfeuchtigkeit, die Temperatur, die Zugluft und auch die Konzentration von Schadstoffen. Gerade die letzten kann man nicht sehen oder selbst feststellen. Deswegen ist es ganz interessant, einen Check zu Hause machen zu lassen und gegebenenfalls die nötigen Technologien einzusetzen, um das angenehme Wohnklima wieder herzustellen.

Ein Unternehmen, das heute Erfolg haben möchte, kommt um eine professionell gestaltete Homepage einfach nicht mehr herum. Das Business jeder Branche findet im Internet statt, zumindest wird dort die Basis gelegt. Es gibt verschiedene Stufen, die dort genommen werden müssen. Es beginnt schon mit der Akquise neuer Patienten. Der User sucht im Netz und findet dort. Dann muss der Kunde oder Patient im nächsten Schritt gehalten werden. Auch dies erfolgt über die Darstellung einer Firma oder Arztpraxis im Netz und deren Auftritt auf verschiedenen Bewertungsportalen und Blogs. Die Konkurrenz ist groß und umso wichtiger ist es zu wissen, wie man die Technik von Google und Co. gewinnbringend für sein Unternehmen einsetzen kann.

Selbstständig zu sein und auch noch Erfolg zu haben mit dem Business, das man als Startup beginnen will, ist heute eng mit der Technik des Internets verbunden. Als neues Unternehmen auf dem Markt muss man sich bekannt machen und zwar dort, wo die anderen Mitkonkurrenten sich schon tummeln und versuchen, die Menschen zu Kunden zu machen. Die Rede ist von den Social Media-Portalen und von den Werbemöglichkeiten auf der eigenen Homepage in Form von Bannern.

Die Wörter “Google” und “Privatsphäre” werden meist in den Medien als absolut gegensätzlich verwendet. In der heutigen Zeit ist es aber wichtig, im World Wide Web präsent zu sein, wenn man als Unternehmen sich gegen seine Konkurrenz durchsetzen will. Und die schläft gewiss nicht. Egal um welche Branche es sich handelt, sogar der Tante-Emma-Laden um die Ecke hat eine eigene Homepage, durch die er seine Kunden an sich binden möchte. Doch die Technik kann nicht nur positiv das Geschäft ankurbeln. Durch negative Kundenkommentare können die Gewinne schnell in den Keller gehen. Dies kann trotz einer hervorragenden Dienstleistung oder einem einwandfreien Produkt auch durch Missverständnisse passieren.

Jede Firma, ob groß oder klein, hat diverse Dinge in ihren Geschäftsräumlichkeiten, die wertvoll sind und unersetzbar. Angefangen von wichtigen Firmendaten, wie etwa Kundenkontakte oder Produktinformationen, bis hin zu Sachwerten wie Computern oder Fabrikationsanlagen. Wenn hier etwas unerlaubt entwendet wird, dann kann das immens teuer werden. Ein Versicherungsschutz kann hier helfen, aber vieles ist nicht wieder zu bringen. Schon alleine die Termine, die man für die Kunden nicht einhalten kann wegen des Vorfalls, bringen Verluste mit sich. Besser ist es allemal, die richtigen Sicherheitsmaßnahmen im Vorhinein zu treffen, um Einbrüche effizient zu verhindern.

Die Zahl der Beschäftigen in der IT- und Software-Industrie Deutschlands wächst seit Jahren kontinuierlich. Entsprechend nimmt auch die Zahl der Start-Ups und Firmen, zu deren Produkten unterschiedliche Computertechnik- und Softwareangebote zählen, zu. Schwerpunkt dieser Entwicklung liegt übrigens vor allem im süddeutschen Raum, bei München und bei Stuttgart. Aber auch weitere Großstädte und Ballungszentren sind Heimat von Softwareproduzenten und Programmierern. Technisches Know-How sammelt sich schließlich bevorzugt im Regionen, die entweder eine Vorgeschichte haben, was Industrie und Technik angeht, oder die offen für starken Einfluss von außen sind, also besonders international auftreten.

Die Zahl der Einbrüche in Wohnungen und Häuser steigt stetig an. Das kann man täglich den Medien entnehmen. Mit der entsprechenden Technik ist die Haustüre ruckzuck geöffnet. Dies hat jeder schon durch den Schlüsseldienst erfahren. Doch es gibt technische Möglichkeiten den Dieben und Einbrechern das Handwerk zu legen. Mit einem Fingerabdruckscanner der biometrischen Sicherheitstechnik müssen die ungebetenen Gäste schnell kapitulieren. Auch Datendieben am PC kann der Zutritt durch eine Zutrittsberechtigung per Fingerabdruck verwehrt werden.

Das Internet bietet eine Fülle an verschiedenen Applikationen, Filmen, Einkaufsportalen und Spielezentren. Für jeden Geschmack lässt sich etwas finden, von Strategiespielen über Babykleidungsverkäufer bis hin zu riesigen Plattformen für Musikdownloads, bei denen auch musikalisch kein Wunsch offen bleibt. Auch der Umsatz steigt in dieser Branche stetig. Allein 2012 waren es 100 Millionen Euro, die mit dem Verleih und Verkauf von Videos über das Internet in Deutschland generiert wurden. Selbst im Bereich des Musikdownloads ist ein stetiger Wachstum bemerkbar – aus dem einsten Sorgenkind ist eine Cash Cow geworden.

Moderne Technik beeinflusst in der heutigen Zeit nicht mehr nur die großen Produktionsstraßen industrieller Betriebe oder die Ausstattung ferner Labore, sondern hält bereits seit Langem Einzug in die privaten Haushalte. Sie finden hoch entwickelte Technologien in vielen verschiedenen Variationen bereits im täglichen Leben und nutzen diese sehr wahrscheinlich mit gewohnter Routine.

Wer heute sagt, dass er mit Bankomat oder Kreditkarte zahlen will, kann bereits schon zum alten Eisen zählen. Heute wird mit NFC und Handy bezahlt. Eine neuartige Erscheinung, die mit Sicherheit der Trend der nächsten Jahre sein wird. Denn mit dem Smartphone bezahlen wird immer einfacher – und sicherer.